Filmvorführung "Weil eine Trommel geigt nicht..." mit Diskussion

Datum: Mo., 24.02.2014 - 19:00 bis Sa., 24.07.2021 - 14:01

Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen

Montag, 24. Feber 2014, 19:00 Uhr
Haus der Begegnung, Rennweg 12, Innsbruck

Der Film "Weil eine Trommel geigt nicht" (2003, Regie: Monika K. Zanolin; Produzent: Verein Tafie Innsbruck-Land) zeigt die Lebensbedingungen von Menschen mit besonderen Fähigkeiten in Tirol. Er konfrontiert in beeindruckender Weise mit Vorurteilen, regt zum Nachdenken an und fördert ein tiefergehendes Verständnis der Problematik der Diskriminierung von Menschen mit Behinderung.

Im Mittelpunkt des Films stehen neun Betroffene, die über sich selbst sprechen: Sie erzählen aus ihrem Leben, berichten über Fremdbestimmung und Diskriminierung und stellen Forderungen. Nach wie vor ist es in unserer Gesellschaft nicht selbstverständlich, dass Menschen, die als (geistig) behindert bezeichnet werden, über und für sich selbst sprechen.
Vor diesem Hintergrund zeichnet sich der Film in besonderer Weise dadurch aus, dass Menschen mit Behinderungen als ExpertInnen in eigener Sache von der Konzeptarbeit bis zur Durchführung entscheidend beteiligt waren: Sie haben u.a. die Interviews inhaltlich vorbereitet und durchgeführt und waren eingebunden bei Tonassistenz und Kamera.

In der anschließenden Diskussion zum Film und zur Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen sowie zur UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen beteiligen sich u.a. Daniela Pittl (Protagonistin des Films), Sieglinde Schauer-Glatz (Mutter eines Sohnes mit schwerer Behinderung) und Christine Riegler(Mitarbeiterin bei Selbstbestimmt Leben - SLI Innsbruck).

Eine Veranstaltung der Initiative Minderheiten in Kooperation mit dem Fachreferat Interreligiöser und Interkultureller Dialog – Haus der Begegnung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Minderheiten(rechte) in Bewegung". Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung.

Weitere Termine im Rahmen der "Minderheiten(rechte) in Bewegung"

  • Dienstag, 11. März 2014, 19 Uhr
    "Rosa Wirbel - Rechte von Homosexuellen" mit Mag.a Dr.in Marty HUBER
  • Montag, 17. März 2014, 19 Uhr
    "Proteste gegen Abschiebungen von Flüchtlingen" mit Univ.Prof.in Dr.in Sieglinde ROSENBERGER und Mag. Herbert AUDERER

von SLI

Termin-Art: Allgemein
Termin mit anderen teilen: 
Add to My Calendar